Was war

KunstKubusCham – Ausstellungen 2019

 

Die Nase
Nasenformen und Fotos aus dem Maskenatelier
Verena Steiger in Steinen – zusammen mit der «Nasen-
wissenschaft» von Jahann Caspar Lavater.
 
VoiceSteps
Die erfolgreiche ChamerJugend-Tanz- und Vokalgruppe
wird von Karl Fürer aus St. Gallen während ihren Probenge-
zeichnet – eine Ausstellung mit vielen Skizzen. Diese Ausstel-
lung wird en bloc verkauft – ein Sponsor kaufte diese, die jetzt
im Foyer des Übungslokals von VoiceSteps in Cham hängt.
 
Jahresversammlung
Referat zu Johann Caspar Lavater.
Gastrednerin: Frau Dr. Ursula Caflisch-Schnetzler, Leiterin Lavater-Archiv,
Zürich (Referat unbefriedigend).
 
«I’ll miss myself so bad when I am dead»
Eleonora Meier, Zürich
Ein Bild für einen Sommer von Eleonora Meier, Zürich
 
Kulturreise Lugano
Für Mitglieder des Vereins KunstKubusCham
Führung im LAC – Holzschnitte von Franz Gertsch,
Eduard Munch u.a.
Besichtigung Chiesa Santa Maria degli Angioli,
Führung und Mittagessen in der Cantina Vini di Rovio.
 
Zeichnungen Jürg Wylenmann
80 Zeichnungen – ein Viertel der Werke verkauft
 
3. Chamer Biennale
Der bisherige Ausstellungsraum, der Kalandersaal der
ehemaligen Papierfabrik, wurde von der Feuerpolizei gesperrt.
Ausweichort war die Shedhalle an der Hofstrasse in Zug.
38 Kunstschaffende aus Cham machten mit.
Ca. 700 Besucherinnen und Besucher.
 
1000 Kraniche
Statt eine Weihnachtsausstellung ein Neujahrsempfang.
Mirei Tanaka aus Cham faltete für diese Ausstellung
1000 Origami-Kraniche, Das verspricht Glück – allen Bewohne-
rinnen und Bewohnern von Cham.
Die Vernissage war ausserordentlich gut besucht.
Tele 1 und TeleZüri brachten am gleichen Abend einen Beitrag.
Die Ausstellung wurde en bloc verkauft.
Was war - Ausstellungen 2019